Meine Saison 2016

Wie immer gegen Ende des Jahres stellt sich die Frage: „Na, wie lief denn Deine Saison?“ Meine Antwort lautet dann auch wie immer: „So wie immer!“ Für die meisten ist nun klar, dass ich erneut Deutscher Vizemeister geworden bin und zwar bei den Masters im Cross und den Masters im Marathon. Mit diesen beiden Titeln bin ich sehr zufrieden, denn das Crossrennen war Spannung pur und ein wahrer Kampf unter Männern. Auch die DM im Marathon war ein gutes Rennen, denn erst auf den letzten Kilometern konnte ich in die Podiumsränge mit dem Fastlane reindriften.

Neben diesen offiziellen BDR-Titeln gab es auch einen Titel für die Ewigkeit: Gewinner des ersten Gravelraces in Deutschland. Willingen hat halt immer was zu bieten. Der folgende Marathon war dagegen mein schlechtestes Rennen der vergangenen Saison.

Ein Dank geht in dieser Jahreslaudatio an BGM und toMotion, die mir eine Teilnahme an der Mountainbike-Transalp boten. Hier konnte wir den dritten Rang in der Masterklasse erfahren, wobei ich keinen Defekt zu beklagen hatte, gell Max!

Was mich am Ende der MTB-Saison besonders freudig stimmte, war mein Sieg in der Eliteklasse beim Endurothon in Schierke. Die Strecke, welche mehr einem Endurorennen, als einem Marathon entspricht, war perfekt für das BGM-Fastlane. Am Anfang lachte der Moderator als ich ihm prophezeite, dass ein Fully gewinnt. Am Ende musste er das Bier bezahlen.