Querfeldein oder Cyclocross 2011/12

DSC05319.JPG Kurz nach den Vertragsverhandlungen erstrahlte ich in neuen Trikots und schob mein neues Arbeitsgerät aus der Halle. Es konnte  also losgehen, der Spaß auf schmalen Reifen im dreckigen Gelände. Mein Einstieg in die Saison war bewusst spät gewählt, denn die Rennen, wenn auch nur 40min., schlauchen.

Und so lief es bis jetzt                                          

Zunächst folgten Rennen beim Stevens-Cyclocrosscup in Neumünster, Kiel und Bremen. Alles typische Rennen in Stadtwäldern auf Waldwegen mit mehr oder weniger Höhenmetern bei guten Wetter.  Es lief rund mit dem neuen Rad bei den Senioren 2  Mit drei Siegen im Gepäck ging es erneut nach Bremen um im Pellens Park den Nord-, bzw. Hamburger Meister zu suchen. Mit einem Start-Zielsieg, bei einsetzenden Regen und einer sehr rutschigen Strecke, errang ich den ersten Titel für Bergamont.

DSC04792.JPG Es folgten weitere Rennen, wobei nun der SKS-Deutschlandcup auf dem Kalender stand um für die Deutsch Meisterschaft wertvolle Punkte für die Startaufstellung zu sammeln. Das Traditionsrennen im Frankfurt war dann crosstypisch. Schon die Streckenbesichtigung zeigte eine durchnässte Wiese und nasse Wege. Die aufgezogenen Matschreifen gaben zwar halt, aber die Anstiege waren teilweise nur laufend zu bewältigen. Nach dem Rennen  am Vortag fehlte etwas die Schnelligkeit, so dass ich gegen Jens Schwedler (Stevens) chancenlos war. So gab es mal einen zweiten Platz mit einer netten Siegerehrung.

DSC04383.JPGDer  Doppelpack im Saarland war für mich ein gutes Wochenende.  Zunächst wurden im Outlet Zweibrücken die fehlenden Weihnachtsgeschenke gekauft, bevor es in Schmelz erneut um D-Cup Punkte ging. Der MTB-lastige Kurs war super und trotz des Regens am Vortag sehr gut zu befahren. Schnell konnte ich den Vorsprung auf Timo Berner ausbauen und meinen ersten Sieg in dieser Serie einfahren. Am folgenden Tag ging es weiter in Homburg. Die gleichen Starter standen mit an der Linie auf einer flacheren und kurvigeren Strecke mit Sandpassage. Auch hier gelang es mir früh die Verfolger  abzuschütteln und einen erneuten  Sieg einzufahren. Mit den gewonnenen Punkten schob ich mich in der Gesamtwertung auf Platz 5.