Die Bergamont Welt

Gespannt war ich am Freitag schon, als es zum ersten Teamtreffen Richtung Bergamont ging. Einige Jungs kannte ich schon und die anderen lernten mich schnell kennen. Nach ein paar einfühlenden Worten der Teamleitung ging es zur Vorstellungsrunde. Als die Leute vor mir ihren Lieblingstrick verrieten, wurde mir klar, dass hier auch andere Diziplinen am Tisch saßen. Für alle Leser ab vierzig hier der Link: Slopestyle

Team2012.jpg Danach führte man die gemischte Truppe durch die Ideenschmiede und die Entwicklungsabteilung von Bergamont. Eine Taschenkontrolle am Ausgang fand nicht statt, gerne hätte aber jeder schon mal was für 2013 mitgenommen. Es folgte zum Schluß noch der Besuch der Werkstatt, wo auch noch ein paar Fotos gemacht wurden. Abends begann dann der Zug übern Kiez im Steakhouse. Als aber unser Master 1 Fahrer vor einer Kneipe seinen Ausweis zeigen musste, wusste ich, hier werde ich viel Spaß haben.

Kärtner Hütte 10.00 Uhr! Endlich mal eine Ansage, welche mir bekannt war. Die ganze Truppe bezog Stellung und zog los zum Fotoshooting im Gelände. Zunächst durften wir mit den MTB´s, bzw. Crossrädern ein paar Fahrbilder machen. Da ich schon vor den ersten Fotos meine weiße Kleidung eingesaut hatte, musste ich immer hinten Fahren. Danach ging es durch zwei Anlieger für die Downhiller zur Sache. Ich glaube hier kann ich noch was lernen. Als man aber mit Vollvisierhelm versuchte den Carboncrosser durch die Anlieger zu fahren, fragte man mich, ob das mit den Bremsen immer so schlecht ist……..jetzt weiß ich: hier sind mehrere Welten vereint in der bunten Bergamont-Welt.

Zug um Zug

Nach Tagen ohne großen Sport und mehr Zeit bei meinem Betriebsarzt, als in den engen Klamotten, zog es mich wieder aufs Rad. Der Winter hatte Hamburg voll im Griff und ich zog zum Training mal lieber die Stolle auf und senkte den Luftdruck. Bei klarer und kalter Abendluft, so um den Gefrierpunkt von Starkbier, genoss ich die Ausfahrt. Zug auf der Kette war da und es machte richtig Bock durch die verschneite Stadt zu schmirgeln.

Elbe.JPG Zug hatte auch der Ostwind, der beim Umzug eines „Harzbruders“ das Krafttraining am Wochenende bestimmte. Mit allen Kartons und Schlimmeren immer die Treppenstufen hoch ist echt was für die Oberschenkel. Während Petra den nächsten Tag liegend verbrachte, mischten wir die Harburger Berge auf. Etwas gemein war die Radwahl der Harzer, denn mit dem All-Mountain und 120mm Federweg fährt es sich eindeutig komfortabler als auf dem Crossrad. Störte aber die Beiden nicht und wir hatten einen schönen Tag.

alster.JPGNächste Woche ist dann mein erstes Teamtreffen mit allen Bergamontis oder Bergamontisten oder einfach Teamfahrern. Bin schon mal gespannt, was wir da erleben werden. Freue mich auf neue Gesichter und die neuen Geschichten über die neuen Gesichter. Da haben wir dann alles was davon. Das Bild zeigt schon mal, wie viele Hamburger ich auf´s Eis geführt habe.