Das GroCro Finale in Buchholz

Was die Politik kann, kann unsere Mutti Lolo von der RSG Nordheide schon lange – ein Großes Cross Finale! Im Rahmen des Stevens-Cups fand erneut im Buchholzer Stadtwald das sportliche und in der Schützenhalle das ehrenvolle Finale einer schönen Crosssaison statt. Allerdings hatten wir bei 85% der Veranstaltungen beschissenes Wetter, so die offizielle Stimme des Wettfahrausschusses. Nicht aber im Buchholz.

Während die jungen und ganz alten Sportler am Morgen noch mit Glätte und kalten Händen zu kämpfen hatten, war zur Mittagszeit die Sonne am scheinen. Dies veränderte allerdings die Strecke zunehmend und es wurden einige Passagen sehr matschig. Diesmal aber in einer sehr dicken Konsistenz, welche nicht so materialmordend war. Die Strecke hatte erneut leichte Modifikationen erhalten, so dass die Runde dann doch anstrengend wurde, da es Laufpassagen und einige Anstiege gab.

Ich durfte auch noch mal bei der Elite starten, was mich immer besonders freut, denn irgendwie wollen mich immer alle abhängen. Der Start gelang mir wieder gut und ich ging hinter dem Lindenau-Express (Max und Paul, HRV / Stevens) in Deckung. Nach einer Runde war es vorbei und ich blieb alleine zurück. Nun kam der Rest, der nur auch meine Schwächen gelauert hatte. Mit Tim Rieckmann (Elektroland 24) ging es nun bis zum Finale Rad an Rad und Ideallinie zu nicht Idealline um Platz 3.

Während ich der Hübschere am Berg war (so deutete ich die Fangesänge an der Sandpassage), war Tim eindeutig der Stärkere, so dass er mich zu einem Fahrfehler zwang und ich über den Lenker ging. Somit war erneut die Holzmedaillie für mich reserviert und ich genoß die verbleibenden Runden auf einem sehr schönen Kurs.

Beim anschließenden Festakt wurde neben Kuchen, Kaffee, Chili, Brötchen, Bier und Cola, auch die ersehnte Gesamtsiegerehrung vorgenommen. Bevor es soweit war, holte Lolo nochmals alle Podiumsfahrer der Weltmeister,- Europa- und Deutschen Meisterschaften zu sich nach vorne. Es war schon beeindruckend, wie viele Sportler aus dem großen Hamburger Umfeld in dieser Saison was gerissen haben. Respekt und macht weiter so.

Für mich geht es jetzt in die Sofalage bis zum Trainingslager auf Mallorca. Wake me up when September ends!